HERZLICH WILLKOMMEN

Eindrucksvoll dokumentieren Urkunden und Akten sowie Bilder und museale Sammlungen die wechselvolle Geschichte der Löwenstadt.
Im Hachenburger Stadtarchiv lassen sich mit Hilfe einer modernen Text- und Bilddatenbank Recherchen zu allen Bereichen der Stadtgeschichte anstellen. In den Räumen des Archivs in der Perlengasse 2 (Altes Rathaus) werden nur ausgewählte Urkunden und Akten aufbewahrt. Umfangreiche Bestände des ehemaligen Stadtarchivs Hachenburg befinden sich als Depositum im Landeshauptarchiv Koblenz. Archivalien der Grafschaft Sayn bzw. Sayn-Hachenburg werden im Hessischen Hauptstaatsarchiv Wiesbaden aufbewahrt.  

Das Stadtarchiv ist besetzt:

Dienstags  9.00-17.00 Uhr (Sprechstunden nach vorheriger Vereinbarung)

Mittwochs 14.00-18 Uhr (Sprechstunden nach vorheriger Vereinbarung)


 

In der vom Stadtarchiv Hachenburg herausgegebenen Reihe der "Schriften des Stadtarchivs Hachenburg" sind bislang folgende Hefte erschienen:

H. 1: Jens Friedhoff, Gasthaus "Zur Krone" in Hachenburg, Hachenburg 2013, 16 Seiten (Preis: 3.- €)

H. 2: Jens Friedhoff, Hachenburg 1314 bis 2014 - Streifzüge durch 700 Jahre Stadtgeschichte, Hachenburg 2014, 32 Seiten (Preis: 5.- €)

H. 3: Jens Friedhoff, Kirburg 1215 bis 2015 - Streifzüge durch 800 Jhare Ortsgeschichte, Hachenburg 2015, 32 Seiten (Preis: 5.- €)

H. 4: Jakob Saß, Aufstieg eines Mittelmäßigen. Die SS-Karriere von Adolf Haas, KZ-Kommandant in Wewelsburg und Bergen-Belsen, Hachenburg 2016, 68 Seiten (Preis: 8,80 €)

 

Die Veröffentlichungen sind im Stadtarchiv Hachenburg sowie bei der Touristinformation Hachenburg (Perlengasse 2, D-57627 Hachenburg) erhältlich.

 

Achtung:

Bitte beachten Sie die neuen Öffnungszeiten für die Archivnutzung:

Dienstags von 9.00 bis 17.00 Uhr

 

 

Ihr Stadtarchivar

Dr. Jens Friedhoff 

  


Beachten Sie, dass sich durch Termine außer Haus die Sprechzeiten kurzfristig ändern können. Daher ist eine vorherige Anmeldung per Telefon oder E-Mail empfehlenswert. 

Ihr Stadtarchivar

Dr. Jens Friedhoff